Vegane Ernährung ist ungesund und einseitig! – Oder?

Die vorherrschende Meinung in der Bevölkerung ist die, dass vegane Ernährung überhaupt nicht gesund sein kann, da man zu viele Lebensmittel ausschließen muss und so nicht genügend Nährstoffe zu sich nehmen kann.

Das ist tatsächlich nicht per se falsch, aber auch nicht ganz richtig. 

Einseitig und ungesund kann man sich mit jeder Kostform ernähren. Demnach kann auch eine vegane Ernährungsweise ungesund und einseitig sein 

– die Betonung liegt auf kann! 

Betrachtet man sich die Lebensmittel, die man bei einer veganen Ernährung zur Auswahl hat einmal genauer, fällt sofort auf, dass man eigentlich eine sehr große Farbpalette an Lebensmitteln zur Verfügung hat!

Die tierischen Produkte fallen zwar weg, aber das ist noch lange kein Grund auf Dinge verzichten zu müssen! 

Die meisten Grundnahrungsmittel wie Obst & Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchte sind von Natur aus vegan!

Vergleicht man eine vegane Ernährungspyramide mit einer Ernährungspyramide für omnivore Kost, fällt auf, dass sich die Stufen tatsächlich nur geringfügig unterscheiden! 

Die Basis der Grundnahrungsmittel sind fast identisch. Es sind lediglich zwei Stufen, die sich voneinander unterscheiden. 

Und die Lebensmittel dieser Stufen lassen sich problemlos mit veganen Alternativen ersetzen. 

Jetzt fragst du dich sicher: Warum sollte ich das tun, wenn der Unterschied doch nur so gering ist? 

Ganz einfach: Um Dir, deinem Körper, deiner Umwelt, unserem Planeten und den Lebenswesen um uns herum etwas Gutes zu tun!

Wenn du deine Ernährung umstellst, beschäftigst du dich automatisch intensiver mit der Auswahl der Lebensmittel, die du isst. Das führt dazu, dass du sehr wahrscheinlich Dinge probierst, die du vorher noch nie gegessen hast. Das beste Beispiel für dieses Phänomen sind Brotaufstriche. Wurst, Käse und vielleicht mal eine Scheibe Gurke oder Tomate sind die gängigen Brotbeläge unter Mischköstlern. 

Was fällt dir auf? Genau – diese Auswahl ist recht einseitig. 

Also, mit was belege ich jetzt mein veganes Brot? 

Und schon passiert das, was du nie gemacht hättest, wenn du dich nicht mit einer anderen Ernährungsform auseinander gesetzt hättest! Du suchst dir Alternativen! 

Auf deiner Suche nach veganen Aufstrichen wirst du schnell merken, dass die Auswahl schier unendlich ist. 

Wir lehnen uns mal aus dem Fenster und behaupten, da gibt es sogar mehr Auswahl als an der Wurst- oder Käsetheke! 

Wie bei allen Lebensmitteln, die man nicht kennt, wirst du dich sicherlich ein wenig ausprobieren müssen, bis du deine Lieblinge gefunden hast. 

Falls du eine kleine Starthilfe benötigst, haben wir hier schonmal eine Auswahl an veganen Aufstrichen für dich getestet und für sehr gut befunden! 

Schau mal auf unserer Rezepte-Seite vorbei! 

Vielleicht konnten wir dir an diesem Beispiel schon einmal die Angst des Verzichts ein bisschen nehmen. Du verzichtest nicht, sondern du ersetzt die Lebensmittel lediglich. Das funktioniert natürlich mit Süßigkeiten genauso – aber nicht übertreiben 😉

Du wirst schnell merken, dass eine vegane Ernährung alles andere als einseitig ist. Wenn du das volle Potenzial pflanzlicher Lebensmittel ausschöpfst, kannst du dich auf jeden Fall ausgewogen ernähren und so einem Mangel vorbeugen. 

Viele Veganer beschäftigen sich nicht nur mit der Ernährung, sondern auch mit ihrer Umwelt und wie mit dieser und den Lebewesen auf unserer Erde umgegangen wird.

Neben dem gesundheitlichen Nutzen steht auch der Tier- und Umweltschutz hinter dem Gedanken, auf tierische Lebensmittel zu verzichten. 

Massentierhaltung ist einer der Hauptgründe, weshalb die Klimaerwärmung immer weiter fortschreitet, Regenwälder gerodet werden und der Wasserverbrauch in der Lebensmittelindustrie ins Unermessliche steigt.

Durch den Verzicht auf tierische Lebensmittel kannst du als Endverbraucher entscheiden, wo die Gelder der Lebensmittelindustrie letztendlich eingesetzt werden.

Wähle Lebensmittel von Firmen und Marken, die sich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einsetzen. Die ihre Produkte nachhaltig und möglichst plastikfrei verkaufen. Die Nachfrage gestaltet das Angebot! 

Wenn der Wurstaufschnitt in der Plastikverpackung irgendwann nicht mehr gekauft wird, wird er nicht mehr produziert und aus den Supermarktregalen verschwinden. Spinnt man dieses Szenario weiter, verschwinden dann auch irgendwann die großen Fleischbetriebe – einfach nur, weil es niemand mehr kaufen möchte! 

Das Zustände in der Fleischindustrie sind aktuell allen Medien. Die Vorkommnisse in Fleischbetrieben in den letzten Wochen sind alarmierend! Sie zeigen uns, dass es hier ausschließlich um Profit geht und die Gesundheit und das Wohl der Tiere, als auch der Mitarbeiter darunter massiv leiden müssen! 

Dieses Vorgehen wollen wir in keinem Fall unterstützen!

Wenn du dich mehr für das Thema Nachhaltigkeit interessierts, schau dir unseren Blogbeitrag zu diesem Thema an! 

Wir sind jedenfalls der Meinung, dass eine vegane oder vegetarische Ernährung sowohl uns Menschen, als auch unserer Umwelt gut tut! 

Unsere Produkte sind 100% vegan, so regional wie möglich hergestellt und nachhaltig verpackt! 

Neben den Rezepten für vegane Aufstriche findest du auf unserer Seite noch einiges mehr an veganen Rezepten

Und hier im Shop kannst du dir das passende Brot für deine Ernährung kaufen! 

Lass dich inspirieren und sei mutig etwas neues auszuprobieren! 

Wir können dir aus eigener Erfahrung sagen – es lohnt sich!

Teile uns gerne deine Erfahrungen oder Fragen in den Kommentaren mit! 

Wir sind gespannt, was du so zu erzählen hast! 

Und denk immer daran: DU BIST, WAS DU ISST!