Biohacking – was steckt dahinter?

Biohacking ist in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet. Laut Definition geht es beim Biohacking darum, den eigenen Körper kennenzulernen und so gut zu verstehen, dass man ihn selbst optimieren kann. Die Selbstoptimierung kann beim Biohacking verschiedene Motivationen haben. Manche Menschen möchten durch Biohacking abnehmen, ihre Ernährung oder ihre Fitness verbessern. Die Methoden und Möglichkeiten des Biohacking sind vielfältig!

Wir wollen dir mit diesem Beitrag eine kleine Zusammenfassung zum Thema Biohacking geben, damit auch du dich selbst optimieren kannst!

Teil 1 – FOODHACKING – Selbstoptimierung durch die richtige Ernährung

Wenn du dich fragst, wie du es schaffen kannst die beste Version deiner selbst zu werden, deine Träume und Ziele schneller zu erreichen und fitter und fokussierter zu sein, könnte Biohacking das richtige Tool für dich sein. 

Was verbirgt sich hinter diesem Begriff?


Wie es sich schon vermuten lässt, geht es beim Biohacking darum, seinen Körper ganz genau zu verstehen und ihm das zu geben, was er benötigt, um optimal zu funktionieren und darüber hinaus das bestmögliche aus ihm heraus zu holen.


Man unterteilt hier in drei Säulen

1. Ernährung (Foodhacking)
2. Körper (Bodyhacking)
3. Geist (Mindhacking)

Die Ernährung ist ein großer Teil

Die Ernährung steht nicht zufällig an erster Stelle, denn sie macht einen großen Teil unserer Leistungsfähigkeit und Gesundheit aus. Lebensmittel sollen uns mit Vitaminen und Nährstoffen versorgen und im besten Falle auch einen Mehrwert für die verschiedenen Bereiche unseres Körpers liefern. 


So gibt es einige Lebensmittel auf die beim Biohacking generell verzichtet werden sollte, wie beispielsweise Zucker, verarbeitet Produkte die Zusatzstoffe beinhalten und Alkohol. Diese beeinflussen unseren Körper negativ und liefern keinen Mehrwert. 


Stattdessen greifen Biohacker zu gesunden, frischen und natürlichen Produkten. Sie achten darauf, dass diese einen geringen Kohlenhydratanteil haben um Peaks in der Leistungskurve und die damit verbundenen Leistungseinbrüche zu vermeiden.

So schwören viele Personen in der Biohacking-Szene sogar auf die ketogene Ernährung und verzichten fast komplett auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Brot und Pasta. Eine ketogene Ernährung ist jedoch kein Muss. Vitamin- und nährstoffhaltiges Gemüse und Obst, Antioxidantien, reichlich Proteine, gesunde Fette, Samen, Saaten und Hülsenfrüchte finden hier ihren Platz.

Sehr beliebt ist der sogenannte “Bulletproof Kaffee” bestehend aus einem schwarzen Kaffee, Kokosöl oder Weidebutter und MCT Öl. Er soll die Konzentration erhöhen, die Fettverbrennung ankurbeln und Energie liefern. Unser BODY Coffee vereint genau diese Eigenschaften!

Wer morgens lieber etwas “festes” zwischen die Zähne bekommen möchte, kann sich ein protein- und nährstoffreiches Frühstück zusammenstellen. Dies kann z.B. aus unserem getreidefreien und natürlichen Brot oder Brötchen, Gemüse und Hummus bestehen.

Intervallfasten bringt körperliche und mentale Vorteile mit sich


Auch das Intervallfasten wird bei Biohackern gerne angewandt, da es eine Menge positiver Eigenschaften mit sich bringt. Der Darm wird entlastet, die Fettverbrennung läuft auch Hochtouren und die Zellen werden erneuert. Eine Art Detox findet statt. Die Vorteile können auf körperlicher, wie auch auf mentaler Ebene spürbar sein. Leistungsfähigkeit, Konzentration und Energie werden erhöht.

Auch das Immunsystem profitiert von einer gesunden Ernährung. Dank der Vitamine und Nährstoffe wird es deutlich gestärkt und Krankheiten können minimiert und vorgebeugt werden.

Achtsames Essen macht essen zu einem ganz neuen Erlebnis

Ein leider oft unterschätzter Aspekt ist die Nahrungsaufnahme an sich. 

Das achtsame essen ohne Ablenkungen, wie Handy und TV, ist mindestens genauso wichtig wie die Auswahl der verzehrten Lebensmittel. Essen sollte nicht nur den Hunger stillen, sondern auch Genuss sein. 

Achtsames essen bringt uns zurück zu einem natürlichen Essverhalten und zu einer intuitiven Ernährung. Wir empfinden wieder Sättigung, schmecken, riechen und erleben intensiver. Dadurch können wir Stress reduzieren und eine Bindung zu unserem Körper aufbauen. Mit den richtigen Hacks wird die Ernährung so zu einem ganz neuen Erlebnis mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

TIPP: Unsere Produkte sind wahre Biohacking-Wunder, denn sie stecken voller Vitamine und Nährstoffe und sind frei von Getreide und Zusatzstoffen. Sie liefern dir hochwertige, pflanzliche Proteine und viele gesunde Fette. Probiere sich gleich aus! Hier geht’s zum Shop.

Im nächsten Blog Post erfährst du, wie du mit BODYHACKING dein volles körperliches Potential ausschöpfen und dich gesünder und glücklicher fühlen kannst!